Story

Erfolg bei Swiss Skills - 5. Rang Denis Durrer

Unser Lernender Denis Durrer erreichte an den «Swiss Skills» Meisterschaften Elektroniker EFZ den hervorragenden 5. Rang. Wir sind als Lehrbetrieb sehr stolz, dass Denis sich dieser Challenge gestellt hat und gratulieren ihm zu seiner hervorragenden Leistung!

Von klein auf begeistert für die Elektronik

Als kleiner Bub zerlegte er gerne elektronische Spielsachen, um ihr «Innenleben» zu erforschen. «Dabei passierte es hin und wieder, dass ein Spielzeug nach dem Zusammenbauen nicht mehr reibungslos funktionierte», erzählt Denis Durrer (18) mit einem Schmunzeln. Was sein Interesse an der Elektronik aber in keiner Weise schmälerte. Im Gegenteil: Der Berufswahlprozess in der Oberstufe war für ihn eine unproblematische Angelegenheit, der Lehrberuf schnell gefunden. Das war vor drei Jahren. Seither absolviert Denis bei der Firma Leister die Lehre zum Elektroniker EFZ, inklusive Berufsmaturität.


Erfolgreiche Vorausscheidung

Vor kurzem startete Denis ins vierte und letzte Lehrjahr. Das Qualifikationsverfahren im kommenden Sommer ist aber nicht die einzige Herausforderung, die er wählte. Eine andere sind die «Swiss Skills» Championships der Elektroniker EFZ. Zuerst musste er dafür die Vorausscheidung von Anfang Juli in Bern überstehen, an der 66 Kandidaten aus der ganzen Schweiz teilnahmen. Vier Elemente – Hausaufgabe, Präsentation, Persönlichkeitstest und Aufgaben vor Ort – galt es zu bewältigen, was Denis ausgezeichnet gelang. Mit 73 von 100 Punkten qualifizierte er sich für die offiziellen Schweizer Meisterschaften der Elektroniker EFZ.


Unterstützung im Lehrbetrieb

Mit der Qualifikation für diesen Event gehörte Denis schon mal zu den besten 12 Elektronikern der Schweiz. Doch dabei wollte er es nicht beruhen lassen. «Wenn ich beim grossen Finale dabei sein darf, will ich auch etwas erreichen», sagte er kurz vor dem Wettkampf. Die Vorbereitung war intensiv. Zusammen mit seinem Berufsbildner Mathias Michel löste Denis in den vergangenen Wochen mehrere Aufgaben von alten Teil- und Abschlussprüfungen. Da die Zeit an solchen Wettkämpfen erfahrungsgemäss sehr knapp bemessen ist, hiess es auch, Abläufe zu automatisieren, um ja keine unnötige Zeit zu verlieren. Eine andere Herausforderung an dem dreieinhalb Tage dauernden Wettkampf war es auch, die Konzentration konstant hochzuhalten und sich nicht ablenken zu lassen von dem, was rundherum läuft. Wir haben Denis so gut wie möglich unterstützt, denn auch für uns waren die «Swiss Skills» Championships eine spezielle Challenge und eine Premiere. Erika Windlin, Leiterin Ausbildungswesen: «Wir sind sehr stolz auf Denis und seine Leistung in Ebikon und haben alles unternommen, damit er erfolgreich abschneidet, was aus unserer Sicht gelungen ist.»

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info