Story

Wirtschaftsmittelschule Luzern WML

Möchtest du ein eigenes Unternehmen gründen? Ein solches Projekt gehört an der WML zum Standardprogramm. Hier erfährst du mehr über die Ausbildung Kauffrau/-mann EFZ mit Berufsmaturität. Und einer unserer Studierenden erzählt, wie er sein Startup «Délicuillère» während seiner Ausbildung gründete.

Die Wirtschaftsmittelschule Luzern ist eine kaufmännische Berufsmaturitätsschule, die ihre Lernenden zielgerichtet und ganzheitlich auf anspruchsvolle kaufmännische Berufe und auf das Wirtschaftsstudium an einer Hochschule vorbereitet. Die Ausbildung umfasst drei Jahre Schulunterricht mit einer breiten Allgemeinbildung und anschliessend ein Berufspraktikum von einem Jahr. Nach dem erfolgreichen Abschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen:

  • das eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) Kaufmann/-frau sowie
  • die eidgenössische Berufsmaturität Typ Wirtschaft.

Ein besonderes Highlight an der WML ist das Projekt «WML Startup Academy» im zweiten Schuljahr. Hier bauen Schülerinnen und Schüler während eines Jahres ein Startup auf und führen dieses zur Marktreife. Innerhalb dieses Projektunterrichts gründen Schülerinnen und Schüler ein Startup-Unternehmen mit eigener Rechtsform, entwickeln Produkte, suchen Geldgeber, unterhalten eine Webseite und führen eine Buchhaltung. Ziel dabei ist, am Schluss die eigenen Produkte erfolgreich zu verkaufen.

 Siehe auch: Luzerner Zeitung Von essbaren Löffeln bis Öko-Eistee: Luzerner Schüler tüfteln an neuartigen Produkten

Das Kaffeelöffeli zum Rühren – und Essen

 

Wir haben mit Beda Lengwiler über die WML gesprochen. Er war im Schuljahr 20/21 im dritten Ausbildungsjahr und erzählt von seinem Startup:

Welches Startup hast du mit deinem Team gegründet? Was habt ihr produziert?

Unser Startup hiess «Délicuillère». Wir haben Kaffeelöffel aus Guetzliteig hergestellt. Das heisst, die Form war multifunktional, als Löffel und Guetzli kombinierbar. Wenn man einen Kaffee trinkt, kann man mit diesem Löffel umrühren und diesen nachher essen. Das Projekt ist jetzt beendet. Aufgrund von Corona war es allerdings schwierig, sich auf dem Markt zu präsentieren, wir konnten jedoch trotzdem ein wenig Gewinn erzielen.

Was hat dir besonders gefallen am Projektunterricht?

Die Gruppenzusammenarbeit hat mir besonders gefallen. Wir waren flexibel in der Organisation, und auch das Zeitmanagement konnten wir selbst gestalten. Wir hatten ein tolles Team und es hat gut funktioniert untereinander. Alles in allem war dieses Projekt eine nützliche Erfahrung und eine gute Abwechslung zum «normalen» Unterricht.

Warum hast du dich für die WML entschieden?

Ich war in der Kanti und habe mir überlegt, was ich anschliessend machen möchte. Es war mir bewusst, dass ich an eine Hochschule möchte und die WML ist dafür der direkte Weg. Zusätzlich ist die WML auch praxisbezogener.

Welchen Herausforderungen hast du dich während deiner bisherigen Ausbildung an der WML gestellt? Konntest du sie meistern?

Die grösste Herausforderung war am Anfang das Zeitmanagement, das heisst, sich selbst einzuteilen und auch vorauszuplanen, wann was gemacht werden muss, damit auch die Freizeit nicht zu kurz kommt. Das ging dann aber mit der Zeit immer besser, das muss man lernen.

Würdest du die WML weiterempfehlen?

Es kommt darauf an, was man später machen möchte. Wer eine Hochschule anstrebt oder allgemein in Richtung Wirtschaft gehen möchte, ist an der WML am richtigen Ort. Die WML hat ausserdem gute Leute.

Wie sehen deine Zukunftspläne aus? Wie soll es nach der WML weitergehen?

Ich kann nächstes Schuljahr mit dem Praktikum bei der Concordia in Luzern starten und nachher möchte ich entweder Wirtschaft studieren oder ein Studium an der PH Luzern aufnehmen.

Danke Beda!


Weitere Informationen zur WML findest du in der Informationsbroschüre oder auf unserer Homepage.


Besuche uns an einer unserer Informationsveranstaltungen. Die nächste findet statt am: 20. Oktober oder 17. November 2021, 20:00 Uhr in der Aula am Hirschengraben 10 in Luzern. Hier geht's zur Anmeldung

Wir freuen uns auf Dich!

Die Wirtschaftsmittelschule kannst du auch an der Kantonsschule in Willisau absolvieren.

 

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info