Story

Zeichner/in EFZ Fachrichtung Ingenieurbau

Bist du bereit bei Bauwerken in der verantwortungsvollen Planung beteiligt zu sein? Und dabei Pläne für Gebäude, Brücken, Strassen, Gewässer, Leitungen oder andere Infrastrukturbauten zu erstellen? Als Zeichner/in EFZ mit der Fachrichtung Ingenieurbau gehört das schon bald zu deinem Berufsalltag.

Was kannst du von diesem Beruf erwarten?

Zeichner/in EFZ mit der Fachrichtung Ingenieurbau befassen sich mit Tragkonstruktionen von Hochbauten (aus Stahlbeton, Stahl oder Holz) sowie der Planung von Tiefbauten (Infrastruktur für den Verkehr, Wasserbau, Umweltschutz sowie die Versorgung und Entsorgung).


Von kleinen Zufahrten bis zu spektakulären Staudämmen

Zeichner/in EFZ Fachrichtung Ingenieurbau zeichnen unterschiedlichste Bauwerke. Ihre Spezialgebiete sind einerseits Tiefbauten wie beispielsweise Strassen, Werkleitungen, Bachverbauungen, Staudämme oder Tunnel. Andererseits beschäftigen sich die Berufsleute mit den Tragkonstruktionen von Hochbauten – also mit dem «Skelett», welches ein Gebäude stabil hält. Je nach Auftrag führen die Berufsleute die Vorgaben des Bauingenieurs aus, oder sie planen ihr Projekt selbstständig. Im Hochbau zum Beispiel erstellen sie anhand der Pläne des Architekten und der Statik des Ingenieurs Ausführungspläne, welche dann auf der Baustelle benötigt werden um ein Haus zu bauen.


Die Zukunft mit 3D-Modellen

In Zukunft werden die Bauwerke vermehrt mit 3D-Modellen und nicht mehr mit 2D-Plänen erarbeitet. Dies erlaubt einen besseren Austausch und Verständnis zwischen den Baubeteiligten. Dennoch ist ein dreidimensionales Vorstellungsvermögen sehr wichtig. Das Vorstellungsvermögen wird in der Ausbildung trainiert und folglich auch angewendet.


Zeichner/in EFZ Fachrichtung Ingenieurbau haben eine grosse Verantwortung

Der Beruf bringt grosse Verantwortung, da die Pläne der Zeichner/in EFZ mit der Fachrichtung Ingenieurbau direkt auf der Baustelle ausgeführt werden. Dabei arbeiten sie Hand in Hand mit dem/der Bauingenieur*In, der/die zum Beispiel die Statik eines Gebäudes berechnet. Aber auch mit anderen Fachleuten pflegen sie den Austausch: So überprüfen sie auf der Baustelle, dass die Schalungen und Bewehrungseisen richtig platziert und gemäss ihren Plänen umgesetzt wurden. Bei dieser Aufgabe arbeiten sie eng mit anderen Fachpersonen zusammen, etwa mit der Architektin, weiteren Fachplanern und dem Polier. 


Die meiste Zeit verbringen Zeichner/in EFZ mit der Fachrichtung Ingenieurbau im Büro

Wo sie am Computer Pläne zeichnen, 3D-Modelle erstellen, Korrekturen an den Plänen ausführen und mit dem Ingenieur und anderen Zeichnern Projektbesprechungen machen. Zeichner/in EFZ mit der Fachrichtung Ingenieurbau erstellen auch Materiallisten – darin geben sie beispielsweise an, wie viele und welche Art von Bewehrungseisen ein Gebäude benötigt. Doch auch die Kontrollen vor Ort auf den Baustellen sind Aufgabe der Zeichner*Innen. Auf den Baustellen können sie sich gleich mit dem Polier und den Bauarbeitern über ihre gezeichneten Pläne unterhalten und prüfen ob sie richtig ausgeführt wurden.


Sichere Infrastrukturbauten

Sie tragen massgeblich dazu bei, dass unser Abwasser in die Kläranlage fliesst, dass uns Seilbahnen sicher von A nach B bringen oder dass ein Hochhaus auch einem Erdbeben standhält.

Null Plan haben? Das kennen Zeichner/in EFZ mit der Fachrichtung Ingenieurbau definitiv nicht! Sie werden in sehr vielen verschiedenen Fachbereichen ausgebildet und lernen so stetig Neues dazu. Nachdem ein Projekt abgeschlossen ist sieht man, was man geleistet hat und kann mit stolz sagen: «Da habe ich mitgearbeitet!»

Sie haben einen interessanten, abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Beruf, den es auch morgen noch braucht.


Falls Du Dich für diese Berufsrichtung interessierst könnten Dich auch folgende Berufe interessieren:

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.